Osteochondrose der Lendenwirbelsäule: Symptome und Behandlung.

Osteochondrose durch einen fortschreitenden Entwicklung der degenerativen Prozesse im Gelenkknorpel Knorpel. In der Regel Pathologie schlägt die Bandscheiben, was zur Entstehung von Schmerzen beim gehen und versuchen, sich zu bewegen, sowie eine Störung der Körperhaltung. In Abhängigkeit von der Lokalisation Osteochondrose degenerative Prozesse unterteilt in Hals -, Brust-und Lendenwirbelsäule. Die Letzte Art der Krankheit die häufigste heute. Dabei ist das Durchschnittsalter der Patienten dieser Erkrankungen ist stark rückläufig — immer häufiger tritt die Krankheit bei Menschen jünger als 35 Jahre.

Rückenschmerzen

Anzeichen, Symptome und Behandlung von degenerativen Bandscheibenerkrankungen der Halswirbelsäule

Es gibt drei Grade oder Stufen von Gebärmutterhalskrebs degenerative Bandscheibenerkrankungen, die klinisch unterscheiden sich voneinander nach symptomatischer Merkmalen und Behandlungsmethoden. Osteochondrose 1 Grad Halswirbelsäule ist die erste Phase der Osteochondrose, gekennzeichnet durch die Entstehung von Mikrorissen Ruptur des Anulus fibrosus und Kapseln Bandscheibe. Infolge der degenerativen Umwandlungen in den Gelenken der Halswirbelsäule treten änderungen in der Gewebs-Struktur, ziehend für eine Verletzung der Integrität der Flüssigkeitsring und dem nucleus pulposus. In diesem Stadium der Osteochondrose ersten Grades Symptomen reagiert, was über den Beginn des zerstörerischen Prozess im Knochen-und Muskelsystem der Wirbelsäule wie folgt:

  • Patienten beunruhigen Anzeichen von Schmerzen in der Halswirbelsäule und Schulter-Gelenken (Syndrom der Schulter der periarthritis), die inaktiv werden. Cervical Osteochondrose 1 Grad, bietet ein eingeklemmter Nervenenden, Verengung der Blutgefäße und deren Unzureichende Durchblutung.
  • Bei Kurvenfahrt und Kopfneigung, wegen der Verletzung von Rückenmark-Funktion, die Person empfindet einen stechenden Schmerz im Nacken, die anzeigt, dass er durch den neuralen Verzweigungen, entsteht der sogenannte radikuläre Syndrom.
  • Kopfschmerzen, Schwindel, Beschwerden von Schmerzen im Bereich der Hals -, Nacken-und Schläfen-Zonen Kopf – es ist das Zeugnis des Syndroms der A. vertebralis, wenn das Gehirn ist nicht gesichert Backbone Blutversorgung.
  • Bereits bei der Osteochondrose der Wirbelsäule 1 Grad, der Mensch klagt über eine Verschlechterung des visuellen Systems, wenn vor den Augen erscheinen des Korns, oder Sie plötzlich wie verschleiert.

Behandlung der zervikalen degenerativen Bandscheibenerkrankungen sieht eine umfassende therapeutische Weg der Befreiung von der neurologischen Klinik. Der behandelnde Arzt verschreibt einen Kurs der medikamentösen, physiotherapeutischen und Erholung-Rehabilitative Therapie, um zu verhindern, dass die nächste – 2 Stadien der Entwicklung der Krankheit. Der gesamte therapeutische Prozess zielt auf die Beseitigung der Schmerzen, die Gewährleistung der entzündungshemmenden Therapie, Linderung der Spastik und Verbesserung der Durchblutung der betroffenen zervikalen Phasen der Wirbelsäule.

Osteochondrose Grad 2 Halswirbelsäule – eine Fortsetzung intranukleären Band Zersetzung und Zerstörung der faserigen Kapsel-Ringe. Bestimmt zervikalen Osteochondrose Grad 2 Stand der Wirbel, als deutlich reduziert Teilziele die Höhe zwischen Ihnen. Ist der klinische Zustand bietet Kompression eingeklemmte Nerven Spinale Ableger. Behandeln neurologische Krankheit, in einem solchen Zustand, deutlich schwieriger und länger. In dieser entzündlichen Periode der Mensch erfährt punktförmige Schmerzen, die sich ausweitende bei jeder körperlichen Aktivität, Kurven oder Kopfneigung.

Zum Glück rechtzeitig die Spezialisten von Patienten mit Osteochondrose Grad 2, in der Regel, es gibt keine tiefen Läsionen der A. vertebralis. Daher ist die Behandlung der Halswirbelsäule 2 Grad beschränkt therapeutische Einwirkung auf den betroffenen Bereich, durch den pharmakologischen Behandlungsformen, Massage, Manualtherapie und Physiotherapie. Dies bedeutet, dass der Patient entledigt sich der Notwendigkeit für eine schnelle Korrektur der durch den chirurgischen Eingriff.

Drogenfreie Behandlung

Warnen weitere Zerstörung der Bandscheiben, loszuwerden, alle unangenehmen Empfindungen in der Lende hilft Krankengymnastik. Dies ist die einzige effektive Behandlungsmethode, durch das Sie wieder die alte funktionelle Aktivität der Wirbelsäule. Dank der täglichen Beschäftigungen stärkt die Muskulatur des Rückens, beschleunigt die Blutzirkulation im Bereich der beschädigten Festplatten, erhöht lokale Immunität. Übungen für das Training wählt der Arzt Bewegungstherapie, gestützt auf die physische Vorbereitung des Patienten und die Ergebnisse der Röntgendiagnostik. Unter seiner Kontrolle stattfinden und die ersten Klassen. Der Arzt zeigt, wie man richtig übungen macht, um die Lendenwirbelsäule nicht ausgesetzt übermäßige Belastungen.

Verbessert die Durchblutung in den unteren Rücken alle helfen Physiotherapie:

  • Applikationen mit Ozokerit und Paraffin;
  • Magnetfeldtherapie;
  • UHF-Therapie;
  • Lasertherapie;

Ein solches Ergebnis erreicht werden kann und die Durchführung der Punkt-Kurs, der klassischen, Vakuum-Massage. Normalisieren die Durchblutung des Gewebes mit Nährstoffen und Sauerstoff hilft, die Schlammkur, Blutegeltherapie, manuelle Therapie. Wenn eine Person identifiziert Osteochondrose der Lendenwirbelsäule 1 Grad, dann, wie wäre es seltsam klingen mag, war er sehr glücklich. Nur in der Anfangsphase der Entwicklung der Pathologie eignet sich gut für die konservative Therapie und die Prognose auf Heilung günstig.

Die Behandlung der Osteochondrose Medikamenten

Für den Anfang sollten Sie beachten, dass in der Anfangsphase der Entwicklung der Osteochondrose in bestimmten Fällen ist es möglich, ohne Medikamente auszukommen. Wird es genug Anwendungen Heilgymnastik, verschiedene Applikatoren (die Walze «lyapko», iplikator Kuznetsova), sowie die Verringerung der Belastungen und die Beseitigung anderer Ursachen der Krankheit. Wenn die gleichen Symptome an Dynamik gewinnt, und die Studien zeigen charakteristische Veränderungen, zu verbinden, Medikamente, die Einfluss auf die Ursache und die Symptome der degenerativen Bandscheibenerkrankungen. Die Behandlung der Osteochondrose Medikamenten zeigt in der Zeit seiner akuten und zielt auf die Aufhebung der Entzündungsprozess, Linderung von Schmerzen und Stärkung des Stoffwechsels durch die interne Verabreichung oder Verabreichung von Medikamenten mit Hilfe von Injektionen. Aufgrund der Tatsache, dass die Osteochondrose ist eine systemische Erkrankung, die sich negativ Auswirkungen an den verschiedenen Organen und Systemen, seine Behandlung soll Komplex sein. Arzneimittel zur Behandlung der Osteochondrose die folgenden Aufgaben durchgeführt:

  • Analgesie,
  • die Aufhebung der Entzündung,
  • Verbesserung der Durchblutung in den betroffenen Geweben,
  • Wiederherstellung von Knorpelgewebe,
  • die Rückkehr der Beweglichkeit der Gelenke,
  • beseitigen Sie die Depression verursacht durch die ständigen Schmerzen.
Lasertherapie

Also, welche Medikamente verschrieben werden, Neurologe zur Behandlung von degenerativen Bandscheibenerkrankungen?

NSAR (nicht-steroidale antiphlogistika)

Beseitigt Entzündungen und Schmerzen. Gelten topisch (Gel, Creme), innen (Kapseln, Tabletten), als auch in Form von Injektionen (intramuskulär, intravenös, subkutan). Vasodilatatoren (Vasodilatatoren) infolge der Muskelspannung und Schmerzsyndrom bei Osteochondrose tritt eine Verengung der Blutgefäße. Um zu vermeiden, dass vor dem hintergrund dieser unerwünschten Folgen Ihrem Arzt zugeordnet werden können Medikament erweitert die Blutgefäße und verbessert die Ernährung des Gewebes.

Muskelrelaxanzien (Muskelrelaxantien)

Haben eine entspannende und beruhigende Wirkung auf die Muskeln. Der Prozess der Genesung ohne Medikamente dieser Gruppe verläuft langsamer, da Sie aufgrund Ihrer Eigenschaften, normalisiert die Durchblutung, Schmerzempfinden abgestumpft, die Beweglichkeit kehrt zurück, und das betroffene Gewebe schneller regenerieren. Chondroprotectors geben nicht die weitere Zerstörung, um den Zustand zu stabilisieren. Empfang chondroprotection langen, lebenslänglichen, die Wirkung tritt nach der Behandlung für die Dauer von mindestens 6 Monaten. Gelten chondroprotectors außen, innen und in Form von Injektionen.

Sedierende (beruhigende) Mittel

Lange Schmerzsyndrom provozieren kann Stress und Depressionen. In diesem Fall verschriebenen Arzneimittel Baldrian, Herzgespann, kombinierte pflanzliche Präparate. Bei schwereren Erkrankungen gelten Antidepressiva und zur Verbesserung des Schlafes und der Schlafqualität – Hypnotika.

Vitamine und Vitamin-Mineral-komplexe

Hier größere Bedeutung haben Vitamine der Gruppe B, da in der Lage, Wiederherstellung der Empfindlichkeit der betroffenen Nervenfasern und verringern Schmerzen. Sie sind Teil dieser Medikamente (Tabletten und Injektionslösung). Mit dem Ziel der Allgemeinen Stärkung des Organismus kann auch zugewiesen Vitamin-Mineral-komplexe.

Symptome der degenerativen Bandscheibenerkrankungen der Lendenwirbelsäule

Beim auftreten von degenerativen Bandscheibenerkrankungen der Lendenwirbelsäule wichtigste Symptom ist der Schmerz. Der Charakter des Schmerzes, der Ort des Auftretens und die Richtung der Ausbreitung hängt davon ab, welche Rezeptoren erhalten Reizung, D. H. soweit die groben Veränderungen in der Scheibe und in den umgebenden Geweben, einen Vorsprung oder Hernie bereits, in welche Richtung sich prall und so weiter. Hier finden Sie die wichtigsten Symptome von lumbalen Bandscheibendegeneration:

  1. Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, drückender, verstärkt mit plötzlichen Bewegungen, die änderung der Position des Körpers, längerer Aufenthalt in einer Position. Schmerzreduktion tritt bei der Annahme der horizontalen Position;
  2. Zusammen mit Schmerzen in der Lendenwirbelsäule Osteochondrose kann geben ein Gefühl der Schwäche in den unteren Rumpfes und der Beine, sowie der Verlust der sehnenreflexe der unteren Extremitäten;
  3. Häufig beobachtet Krümmung der Lendenwirbelsäule. In Abhängigkeit von dem Ort, wo es eine Krümmung, wir unterscheiden Skoliose (Krümmung der Wirbelsäule nach rechts oder Links), Lordose (Biegung nach vorn) und Kyphose (Glättung der Biegung der Lendenwirbelsäule);
  4. In dem Fall, wenn der Osteochondrose ergab Klipp und Dysfunktion des Rückenmarks, der Patient kann die unkontrollierte Urin und Stuhl.

Weitere Merkmale:

  • kalte Haut und Taubheit im unteren Rückenbereich, Gesäß;
  • Trockenheit, Schuppung, eine bläuliche Verfärbung der Haut am unteren Rücken und Gesäß;
  • Verstoß gegen Schwitzen im Bereich des Gesäßes;
  • Verstoß gegen Harndrang;
  • erektile Dysfunktion.

Diese Symptomatik zeigt den Beginn der Erkrankung und erfordert medizinische Intervention. Die Behandlung der Osteochondrose kann durchgeführt werden unter stationären und häuslichen Bedingungen.

Die Behandlung von lumbalen Bandscheibendegeneration

Die Behandlung der Osteochondrose im lumbosakralen Bereich der Wirbelsäule beschäftigt sich der Neurologe. Standard-Behandlung-System sieht so aus: der Arzt Diagnosen, bestimmt den Grad der Entwicklung der Krankheit, Komplikationen identifiziert. In diesem Sinne wählt die Behandlungsmethode — konservative oder chirurgische.

Krankengymnastik

Bewegungstherapie bei Osteochondrose der Wirbelsäule führen in der ausgestatteten Saal unter der Aufsicht eines Arztes. Die beschftigungen fhren, wenn es zu einer Remission und der Patient leidet unter Schmerzen. Der Arzt überwacht den Zustand des Patienten während der körperlichen Aktivität, beim auftreten von Schmerzen oder Beschwerden übung korrigiert oder verwirft ihn. Jede übung für therapeutische gymnastik verläuft in mehreren Stufen. Während des Trainings der Patient führt eine leichte übung, die Muskeln Aufwärmen und zerstreuen Blut. Im Hauptteil — übungen für die Wirbelsäule des betroffenen. In einem letzten entspannenden Stretching.

Physikalische Therapie bei Osteochondrose der Lendenwirbelsäule

Physiotherapeutische Verfahren durchgeführt, um Schmerzen zu lindern schnell, verbessern die Durchblutung und Ernährung des Gewebes und reduzieren die Entzündung. Am häufigsten Patienten ernennen:

  • Elektrophorese, die hilft bei der Verringerung der neurologischen Symptome der Krankheit;
  • diadinamotherapy mit dem Einfluss von Strömungen unterschiedlicher Intensität, die effektiv lindern selbst starke Schmerzen;
  • Ultraschalltherapie mit den Auswirkungen entlang der Wirbelsäule des betroffenen;
  • Magnetfeldtherapie mit dem Einfluss der magnetischen Felder.

Um eine bessere Wirkung zu erzielen, wird der Patient vorgeschriebenen Komplex von mehreren physiotherapeutischen Behandlungen.

Massage

Die kinesiotaping

Für die Betäubung verwenden Baumwoll-Pflaster mit Schmelzkleber. Es gibt spezielle Arten von therapeutischen Anwendungen bei Schmerzen in der Hals-und der Brustwirbelsäule Rückenschmerzen und bei Problemen mit den Gelenken.

Injektionen in Osteochondrose der Lendenwirbelsäule

Bei der lumbalen Osteochondrose kann der Arzt verschreiben den Patienten die folgenden Injektionen zur Behandlung von:

  • chondroprotectors schützen den Knorpel vor weiterer Zerstörung, verlangsamt die Entwicklung von degenerativen Erkrankungen;
  • nicht-steroidale entzündungshemmende Entzündung zu verringern, haben die fiebersenkende und schmerzlindernde Wirkung durch die Reduzierung von Schwellungen Entzündungen;
  • vitaminkomplexe Wiederherstellung der Blutzirkulation in den betroffenen Bereichen, beschleunigen das Update von Nervenfasern, verbessert den Zustand des Organismus im Allgemeinen.

Die Injektion kann nur ein Arzt verschreiben, da die Methode der Behandlung gibt es Gegenanzeigen. Zum Beispiel sind viele Medikamente verboten, Personen mit Allergien, schwangere und stillende Mütter.

Eine Therapie mit Medikamenten

Ärzte versuchen, Weg von dieser Behandlungsmethode, aber im Extremfall verschriebene Medikamente für die Behandlung der Osteochondrose der Lenden-Wirbelsäule-sacral:

  • Analgetika sind nur Schmerzmittel oder zusätzliche entzündungshemmende Wirkung;
  • Spasmolytika lindern Muskelkrämpfe, wodurch Stoppt den Druck auf die Nervenenden und der Schmerz nachlässt;
  • gefäßerweiternden Medikamente verbessern die Mikrozirkulation des Blutes, verringern Sie die Zeit der Wiederherstellung der Wirbelsäule nach der Behandlung der Osteochondrose.

Behandlung Tabletten führen einzeln oder in Kombination mit den Injektionen. Zum Beispiel ein bestimmtes Medikament in Tablettenform, und wenn er nicht effizient genug — schreiben es in Form von Injektionen.

Chirurgische Eingriffe

Operation — die Radikale Maßnahme, es wird nur in schweren Fällen. Während der Operation wird der Arzt vollständig eliminiert die Ursache der Schmerzen und der Stabilisierung der Wirbelsäule führt. Vorbehandelter Osteochondrose führen Hernie, chronische die Radikulitis, persistent die Neuralgie, Deformationen der Gliedmaßen, und schließlich zu einer Behinderung.